Chorwerke

Spuren im Schnee
für gemischten Chor a capella nach Texten von Christine Busta
Entstehungsjahr: 2011 Dauer: ca. 3½ min.
– Winterliches Chorlied zum Thema Nächstenliebe, für Amateurchöre geeignet –
UA: 3. 12. 2011, Basilika Mondsee / Sängerbund Mondsee, Dir.: Roman Stalla
Ein Auftragswerk der AGACH zur Alpenländischen Chorweihnacht in Mondsee 2011

Weihnachtslied
für Soli, gemischten Chor, Kinderchor, Bläser, Harfe und Orgel
nach einem Text von Theodor Storm
Entstehungsjahr: 2011 Dauer: ca. 3 min.
– Festliches Weihnachtslied für Amateurchöre geeignet –
UA: 3. 12. 2011, Brucknerhaus Linz / Bachl-Chor, Dir.: Harald Pill
Ein Auftragswerk des Bachl-Chores zum Adventsingen 2011

Wie die Lerche hoch droben im Blau
Kleine Kantate für Soli, Chor und kleines Orchester nach Texten von Jakob Haringer
Besetzung: 3 Soli (S, Mezzo, Bar), Chor; 2-1-2-1/2-2-2-0/2 Schlagw/Str
Entstehungsjahr: 2010 Dauer: ca. 6 min.
– Dreisätziges Werk auf gehobenem Amateurniveau mit klanglicher Nähe zur Tradition –
UA: Kaufmännisches Vereinshaus Linz, 2. 7. 2010 / Bachl-Chor, Trauner Kammerorchester, Dir.: Harald Pill
Dem Bachl-Chor Linz zu seinem 60-jährigen Bestehen.

Leuchte bin ich dem, der mich schaut
Lobgesang Christi im Tanz mit den Jüngern nach einem anonymen Text aus dem 2. Jhdt.
für Doppelchor und Orgel
Entstehungsjahr: 2010 Dauer: ca. 8 min.
– Anspruchsvolles mehrsätziges Werk in dialogischer Doppelchörigkeit mit wechselnden tänzerischen und lyrischen Akzenten –
UA: Musiksommer Varna (Bulgarien), 5. 6. 2010 / Hard-Chor Wels, Chor „Morski Zvuci“ Varna, Ivo Bonev; Dir.: Alexander Koller
Ein Auftragswerk für den Musiksommer Varna mit Unterstützung der oö. Landeskulturdirektion

Unendliche Liebe
für gemischten Chor a capella nach einem trad. Text
Entstehungsjahr: 2010 Dauer: ca. 3 min.
– Humorvolles Stück für Chöre in gehobenem Amateurniveau –
UA: 25. 7. 2011 Chorfestival Torrevieja (Spanien) / Andorfer Chöre, Dir.: Gehard Penzinger
Den Andorfer Chören gewidmet.

Nachtlied
für 6stimmiges Vokalensemble a capella nach einem Text von Ernst Goll
Besetzung: S-A-T-T-Bar-B
Entstehungsjahr: 2010 Dauer: ca. 3 min.
– Anspruchsvolle Komposition mit vorwiegend lyrisch-meditativem Charakter –
UA: 28. 4. 2011 / Vokalensemble Voices, Ltg.: Josef Habringer
Ein Auftragswerk für die Chorinitiative „BeispielsWeise“ mit Unterstützung der oö. Landeskulturdirektion
Abgedruckt in: BeispielsWeisen / Neue Chormusik aus Oberösterreich 2011

Schweigen
für gemischten Chor a capella nach einem Text von Anastasius Grün (3 min.)
Entstehungsjahr: 2010 Dauer: ca. 40 min.
– Humorvolles Stück für Chöre in gehobenem Amateurniveau –
UA: 28. 4. 2011 / Chemiechor Linz, Ltg.: Fritz Hinterdorfer
Ein Auftragswerk für die Chorinitiative „BeispielsWeise“ mit Unterstützung der oö. Landeskulturdirektion
Abgedruckt in: BeispielsWeisen / Neue Chormusik aus Oberösterreich 2011

Niemand, der liebt, stirbt jemals
für gemischten Chor a capella
nach Texten aus der hl. Schrift sowie von Gioconda Belli, Louise Glück, Rainer Maria Rilke, Emily Dickinson und Christine Busta
Entstehungsjahr: 2008 Dauer: ca. 12 min.
– Achtteiliger Chorzyklus über vorwiegend meditative Texte zu Liebe, Leben und Tod –
UA: Ursulinenkirche Linz (musica sacra) / A Cappella Chor Wels, Dir.: Erland M. Freudenthaler
Ein Auftragswerk des A Cappella Chores Wels.

Von Wonne und Leid
Drei Lieder für gemischten Chor a capella nach Texten von Alfred Mombert, Hermann Hesse und Ricarda Huch
Entstehungsjahr: 2008 Dauer: ca. 8 min.
– Chorlieder, die ohne inhaltliche Verluste auch einzeln gesungen werden können. Für Amateurchöre mit hohem Anspruch –
UA: 4. 7. 2009, Redoutensäle Linz / diverse Interpreten (Wettbewerbsteilnehmer)
Ein Auftragswerk des Chorverbandes OÖ (Pflichtstücke)

Agnus Dei
für Sopran-Solo, gemischten Chor, Violine, Klavier, Schlagwerk und Orgel, mit Zwischentexten von Christine Lavant und Elisabeth Borchers
Entstehungsjahr: 2008 Dauer: ca. 5 min.
– Relativ einfach gehaltenes Stück, das im Kontext zu den übrigen Messteilen anderer Komponisten konzipiert wurde –
UA: 22. 11. 2008, Pfarrkirche St. Florian / Ensemble Innpuls, Dir.: Florian Hutterer
Ein Auftragswerk des Vokalensembles INNPULS

Ave Maria
Für gemischten Chor und Orgel
Entstehungsjahr: 2007 Dauer: ca. 4 min
Konzertante Variante des Ave Maria aus der Kammeroper „Schatten im Dorf“

Zwei Adventlieder
für Soli, Chor und Harfe nach Texten von Rudolf Alexander Schröder und Alfred Mombert
Entstehungsjahr: 2006 Dauer: ca. 7 min
– Solistisch gesungene neuere Texte sind über alte Adventlieder montiert; für gute Amateurchöre –
UA: 9. 12. 2006, Brucknerhaus Linz / Bachl-Chor, Ltg. Harald Pill
Ein Auftragswerk des Bachl-Chores für die CD-Produktion Advent 2006

Preise dem Engel die Welt
Doppelchörige Motette nach Texten von Rilke, Dante, der Heiligen Schrift sowie aus der Liturgie der Osternacht
Entstehungsjahr: 2003 Dauer: ca. 14 min
– Groß angelegte fünfsätzige Motette über Texte zum Thema „Engel“ für zwei a-capella-Chöre mit hohem künstlerischem Anspruch –
UA: 31. 5. 2003 Schärding, Stadtpfarrkirche
Ein Auftragswerk des Juvenis Chores und des Heinrich-Schütz-Ensembles Vornbach zum 10jährigen Bestehen

Tunnelkantate
für Soli, Chor und kleines Orchester (Libretto: Bert Brandstetter)
Besetzung: Soli (S, Bar), Chor, Orchester (1-1-1-1/1-1-0-0/Pk/Str)
Entstehungsjahr: 2003 Dauer: ca. 25 min
– Humorvolles, mehrsätziges Chorwerk für Amateur-Ensemble mit gehobenem Anspruch, mit Zitaten aus Haydns Schöpfung –
UA: 20. 9. 2003 Neumarkt i. Mkr. / Kirchenchor Neumarkt, Ltg. Bert Brandstetter
Ein Auftragswerk der oö. Landesregierung zur Eröffnung des Straßentunnels der Umfahrung Neumarkt

Abendlied
für Männerchor
Nach einem Text von Georg Trakl
Entstehungsjahr: 2002 Dauer: ca. 3 min
– Männerchor an der oberen Grenze gehobenen Laienmusizierens –
UA: 19. 6. 2002 Linz, Ursulinenhof / Leonfeldner Kantorei, Ltg. Elisabeth Presenhuber
Ein Auftragswerk des Chorverbandes Oberösterreich

Die Sprache der Engel
für Sopran, Chor und Instrumentalensemble
Besetzung: Sopran-Solo, Chor; Ensemble (2-2-4-2/2-2-2-0/Schlagw/Streichquartett)
Entstehungsjahr: 2002 Dauer: ca. 16 min
– Sieben kurze Sätze auf der Basis von Textzitaten verschiedener Künstler über Musik und Kunst; ausführbar von guten Amateurensembles –
UA: 30. 11. 2002 Andorf, Sporthalle / Christa Schmid – WPOS, Dir.: Gunter Waldek
Ein Auftragswerk zum 50jährigen Jubiläum der Musikschule Andorf

Das ganze Land ist wie ein Lächeln Gottes
Kantate für Bass-Solo, Chor und Orchester nach Texten von Ernestine Hanl
Entstehungsjahr: 2001 Dauer: ca. 12 min
– Dreisätzige Kantate im Niveau gehobenen Laienmusizierens –
UA: 30. 6. 2001 Andorf, Sporthalle / Walter Fischer – Grieskirchner Kammerorchester
Ein Auftragswerk der Marktgemeinde Andorf zum 50jährigen Jubiläum der Markternennung

Wetter-Kantate
für gemischten Chor und kleines Blasorchester über Bauernregeln und Wettersprüche
Besetzung: Chor, Blasorch. (Fl, Klar, Hrn, Trp, Pos, Tba, Pk, 2 Schlagw)
Entstehungsjahr: 1999 Dauer: ca. 15 min
– Humorvolle, relativ einfache Komposition für Amateurensembles, mit intensiver Textausdeutung –
UA: 19. 6. Neumarkt i. Mkr., Marktplatz / Kirchenchor Neumarkt, Dir.: Bert Brandstetter
Ein Auftragswerk des Kirchenchores Neumarkt i. Mkr. / ORF-Mitschnitt

Missa in Honorem Magistri Ruperti für Soli, Chor und Streicher
Entstehungsjahr: 1998 Dauer: ca. 15 min
– Relativ einfach gehaltene lateinische Messe, praxisgerecht auf dem Niveau gehobener Kirchenchöre –
UA: 12. 4. 1998 Linz, Friedenskirche / Chor und Orchester der Friedenskirche, Dir.: Rupert Vierlinger

Drei Lieder für Männerchor
nach Texten von Hans Leip, Werner Bergengruen und Jakob Haringer
Entstehungsjahr: 1997 Dauer: ca. 7 min
– Kurze Strophenlieder für mittleres Amateurniveau –
UA: 27. – 28. 4. 1997 Brucknerhaus Linz / div. Interpreten (Wettbewerbsteilnehmer)
Ein Auftragswerk (Pflichtlieder für das Wertungssingen) des OÖSSB

Kommt, Lilien und Akeleien („Europakantate“)
Kantate unter Verwendung europäischer Volkslieder für Soli, Chor und Bläseroktett
Besetzung: Soli (S, T), gem. Chor; Fl(Picc), Ob (EH), 2 Klar (Bassklar), 2 Fag
Entstehungsjahr: 1997 Dauer: ca. 32 min
– Stilistisch traditionelle Bearbeitungen europäischer Volkslieder (in deutscher Übersetzung), wobei jeweils 2 Lieder zu einem musikalischen Satz verbunden sind. Die ursprünglich 5sätzige Kantate wurde anlässlich des EU-Ratsvorsitzes Österreichs (1998) um 3 Sätze erweitert und somit auf den damaligen Stand aller EU-Mitgliedsländer gebracht. Für spätere Aufführungen entstand eine Fassung, die einen Kinderchor mit einbezieht; alle Chorsätze sind auch a capella ausführbar. Die Osterweiterung der EU 2004 führte dazu, dass als instrumentale Zwischenspiele die „Europäischen Tänze für Bläseroktett“ (Dauer: ca. 20 min) ergänzt wurden. Alle Fassungen sind für Amateurensembles geschrieben und im engen Zusammenhang mit den weiteren Volksliedkantaten „Sommer ist ins Land gekommen“ (1985), „Das Lieben bringt groß Freud“ (1988) und „Bunt sind schon die Wälder“ (1988) zu sehen –
UA: erste (5sätzige) Fassung 18. 4. 1997 Landesgartenschau Schmiding, erweiterte Fassung 18. 11. 1998 Brüssel / Kirchenchor Neumarkt, Bläseroktett Freistadt; Dir.: Bert Brandstetter
Ein Auftragswerk des ORF

Ich habe einen Traum
für Bass-Solo, Sprecher, 4 Chorgruppen und Bläser (Textzusammenstellung: P.P. Kaspar)
Entstehungsjahr: 1996 Dauer: ca. 55 min
– Groß angelegte Kantate mit Raumwirkung: Die Großgruppen sind rund um das Publikum angeordnet und werden von einer sich bewegenden Bläserformation begleitet. Die teils religiösen Texte orientieren sich am Motto des Sängerfestes „Für den Frieden singen“. Das musikalische Niveau des Stückes ist der Leistungsfähigkeit ambitionierter Amateurchöre angepasst –
UA: 8. 6. 1996 Eishalle Linz / Franz Kalchmair (Bass), Chöre des Österr. Arbeitersängerbundes und ausländische Gastchöre (800 Mitwirkende), Dir.: Fritz Hinterdorfer
Ein Auftragswerk des Österreichischen Arbeitersängerbundes zum Internationalen Sängerfest 1996

Aus dera Welt
Drei Stücke für Vokalsextett nach Volksliedern aus dem Böhmerwald
Besetzung: S-A-T-T-Bar-B
Entstehungsjahr: 1994 Dauer: ca. 6 min
– Auf der musikalischen und textlichen Basis dreier Volkslieder entstandene anspruchsvolle Bearbeitungen bzw. Neuvertonungen, die sich sehr an den Stimmungen des Textes orientieren und damit klanglich den Rahmen üblicher Volksliedbearbeitungen weit überschreiten –
UA: 10. 11. 1994 Linz, ORF-Studio / StandArt Vokal Sextett
Erschienen auf CD: StandArt Vokal Sextett (MJMusic 9411004)

Behutsamkeit ist not
Kantate für Sopransolo, Kinderchor, Männerchor und Orchester nach Texten von Angelus Silesius.
Besetzung: Soli (S; TTBB), Kinderchor, Männerchor und Orchester (2-2-3-2/4-3-3-1/Pk+Schl/Str)
Entstehungsjahr: 1994 Dauer: ca. 20 min
– Fünfteilige Festkantate mit anspruchsvollem Sopransolo und amateurorientierten Chor- und Orchesterstimmen –
UA: 27. 11. 1994 Stadttheater Steyr / Donna Ellen (S), MGV Sängerlust Steyr, Orchester der LMS, Dir.: Martin Fiala
Ein Auftragswerk des MGV Sängerlust zum 150jährigen Bestand des Chores
Erschienen auf CD: Werke österr. Komponisten des 20. Jahrhunderts (Doppel-CD EE-009CE, EE-010CD)

Kleine deutsche Messe für gemischten Chor und Bläser
Besetzung: Chor, 2 Trp, 2 Pos
Entstehungsjahr: 1993 Dauer: ca. 15 min
– Einfach gehaltene Messe, die Bläserstimmen können eventuell auch von einer Orgel übernommen werden. Eine mögliche instrumentale Erweiterung im liturgischen Gebrauch sind die für diesen Zweck komponierten „Drei kleinen Stücke“ für Blechbläserquintett (2011) –
UA: Linz, Mariendom
Ein Auftragswerk des Kirchenmusikreferates der Diözese Linz

Liturgiegesänge zum Gründonnerstag für gemischten Chor a cappella (7 min.)
Entstehungsjahr: 1991 Dauer: ca. 15 min
– UA: Mariendom Linz / Linzer Domchor
Ein Auftragswerk des Domchores Linz

Traumlieder
nach indianischen Texten für gemischten Chor a cappella
Entstehungsjahr: 1990 Dauer: ca. 10 min
– Sechs sehr knappe, vorwiegend meditativ gehaltene Sätze. Traditionelle Chorbehandlung ist verbunden mit Minimalismus, Klangflächen, rollenden Clustern, Flüstern und Sprechen –
UA: 27. 4. 1990 Brucknerhaus Linz / Jeunesse Chor Linz
Ein Auftragswerk des Jeunesse-Chors Linz

Ich bin das Gestern, das Heute, das Morgen
Aus einem altägyptischen Totenbuch für Alt, Chor und kleines Orchester
Besetzung: Altsolo, gemischter Chor, Orchester (Klar/Bassklar, Hrf, Str)
Entstehungsjahr: 1989 Dauer: ca. 22 min
– Sieben Chor- und Solosätze ranken sich symmetrisch um den zentralen 4. Teil, der als Kernaussage die Titelzeile des Werkes hat. Die Komposition versucht, eine zeitlos wirkende Tonsprache mit vorwiegend meditativer Aussagekraft zu finden –
UA: 30. 3. 1990 Ursulinenhof Linz / Elisabeth Mayer (A), Kammerchor und Instrumentalisten des Bruckner-Konservatoriums, Dir.: Gerhard Dallinger
Komponiert zur Ägypten-Ausstellung des Landesmuseums

Psalm 118
für Chor, Bläser und Orgel
Besetzung: gem. Chor, 2 Trp, 2 Hrn (ad lib), 2 Pos, Orgel
Entstehungsjahr: 1988 Dauer: ca. 6 min
– Für Laienchöre geeignete Psalmvertonung zum liturgischen Gebrauch bei größeren Anlässen –
UA: 14. 4. 1988, Linz, Neuer Dom / Domchor Linz, Dir.: Anton Reinthaler
Ein Auftragswerk des Domchores Linz

Drei Chorlieder
nach indianischen Texten
Entstehungsjahr: 1988 Dauer: ca. 6 min
– A-capella-Chöre auf traditionelle Texte über die Natur, für gehobenes Laienchorniveau –
UA: 14. 8. 1992 Bad Leonfelden / Chor der Singwoche des OÖSSB, Dir.: Kurt Dlouhy

wos simmareng ausmochd
für Männerchor nach einem Text von Georg Augusta
Entstehungsjahr: 1988 Dauer: ca. 4 min
– Parodistische Chorkomposition im Genre Wienerlied –
UA: 1989 Klosterneuburg

Bunt sind schon die Wälder
Volksliedkantate für Sopran, 3 Chöre und Bläser
Besetzung: Sopran-Solo, Kinderchor, gem. Chor, Männerchor, Bläser (2-2-2-2/4-2-2-1/Pk)
Entstehungsjahr: 1988 Dauer: ca. 17 min
– Stilistisch ganz im Bereich traditioneller Volksliedbearbeitungen gehalten, ist dieses Werk für Amateurensembles geschrieben und im engen Zusammenhang mit den weiteren Volksliedkantaten „Sommer ist ins Land gekommen“ (1985), „Das Lieben bringt groß Freud“ (1988) und „Kommt, Lilien und Akeleien“ (Europakantate, 1997) zu sehen –
UA: 22. 10. 1988 Leonding, Kürnberghalle / Chorgemeinschaft Leonding, Dir.: Uwe Chr. Harrer / ORF-Mitschnitt
Ein Auftragswerk des ORF

Das Lieben bringt groß Freud
Volksliedkantate für Bariton, 3 Chöre und kleines Orchester
Besetzung: Bar.-Solo, Kinderchor, gem. Chor, Männerchor, Orch. (2 Ob, 2 Hrn, Hrf, Str)
Entstehungsjahr: 1988 Dauer: ca. 18 min
– Stilistisch ganz im Bereich traditioneller Volksliedbearbeitungen gehalten, ist dieses Werk für Amateurensembles geschrieben und im engen Zusammenhang mit den weiteren Volksliedkantaten „Sommer ist ins Land gekommen“ (1985), „Bunt sind schon die Wälder“ (1988) und „Kommt, Lilien und Akeleien“ (Europakantate, 1997) zu sehen –
UA: 17. 6. 1989 Schwertberg / Walter Fischer (Bar), Liedertafel Schwertberg, Linzer Kammerorchester, Dir.: Fritz Hinterdorfer
Ein Auftragswerk der Liedertafel Schwertberg

Sommer ist ins Land gekommen
Volksliedkantate für Bariton, 3 Chöre und kleines Orchester
Besetzung: Bar.-Solo, Kinderchor, 2 gem. Chöre, Orch. (1-1-1-1/1-0-0-0/Pk/Hrf/Str.)
Entstehungsjahr: 1985 Dauer: ca. 17 min
– Stilistisch ganz im Bereich traditioneller Volksliedbearbeitungen gehalten, ist dieses Werk für Amateurensembles geschrieben und im engen Zusammenhang mit den weiteren Volksliedkantaten „Das Lieben bringt groß Freud“ (1988), „Bunt sind schon die Wälder“ (1988) und „Kommt, Lilien und Akeleien“ (Europakantate, 1997) zu sehen –
UA: 30. 6. 1985 Vöcklabruck, Stadtsaal / Jeunesse-Chor Linz, Liedertafel Vöcklabruck, Gesangverein Timelkam u.a., Dir.: Franz Lechner / ORF-Mitschnitt
Ein Auftragswerk des ORF

L’Eco
für gemischten Chor und Waldhorn nach einem Text von Torquato Tasso
Entstehungsjahr: 1980 Dauer: ca. 4 min
– In teils ungewohnter Manier verhallt der Chor echoartig Hornklänge, um schließlich in madrigalähnliche Strukturen überzugehen –
UA: 26. 10. 1980 Linz, ORF-Studio / Kurt Deutsch (Hrn), Linzer Kammerchor; Dir.: Herbert Saxinger / ORF-Produktion
Ein Auftragswerk des Linzer Kammerchores

Chorarrangements und Volksliedsätze
Neben den oben angeführten Werken hat Gunter Waldek zahlreiche Chorarrangements und Volksliedsätze geschrieben, deren detaillierte Aufzählung den Rahmen dieses Werkverzeichnisses sprengen würden. Diesbezügliche Anfragen bitte unter „Kontakt“.